Sponsoren

 

 

www.cahap.de
 
 

 

www.egmedia.net

 

Vereinsgeschichte

Gründungsjahr 1967

Der Reitclub St. Georg wurde 1967 gegründet. Er war zunächst im Reitstall Pascoletti in Söcking untergebracht. Am 6. Juli 1967 wurde er ins Vereinregister beim Amtsgericht Starnberg eingetragen.

1972 erfolgte der Umzug in den Reitstall Klim in Hanfeld. Der stellte dem Verein zunächst Schulpferde zu Verfügung.

1973/74 wurde dort aus eigenen Mitteln auf einem von der Kirche gepachteten Gelände die Reithalle. Sie wurde am 21. Juli 1974 eingeweiht.

1978 kam ein Außenreitplatz dazu, der im Jahre 2000 neu angelegt wurde.

Ab Herbst 1979 betrieb der Verein den Schulbetrieb mit vereinseigenen Pferden.

1981 errichtete die Familie Klim einen großen Pferdestall, in dem ca. 50 Pferde, vor allem privater Einsteller untergebracht wurden.

1982/83 wird der Hallenerweiterungsbau in Angriff genommen.

Alle Investitionen werden aus eigener Kraft, mit eigenen Mitteln oder durch den freiwilligen Arbeitseinsatz der Mitglieder durchgeführt.

2007 konnte der Verein ein stolzes Jubiläum feiern: 40 Jahre Reitclub St. Georg.
Damals wurde eine Festschrift herausgebracht, aus der wir hier ausgiebig zitieren. Die Chronik wurde verfasst von Jutta Neitzke; ihr halfen dabei besonders eine Zusammenfassung von Peter Wolf und Fotoalben von Barbara Fiegel und Annemarie Fessel.

Die Festschrift im PDF-Format zum Download.

 

Weiter mit Aufbau